Glasklare Gletscher Haarforken – Warum hat das so lange gedauert?

Share Button

Eigentlich ist es ja genau das, was uns an Resin Haarschmuck fasziniert – spannende Objekte eingegossen wie in Glas. Stabiler Haarschmuck, den wir bei jedem Wetter tragen können. Warum mussten wir also sooo lange warten, bis es beim Jadedrachen glasklare VollResin Haarschmücker gibt?

Die kurze Antwort: Mein Anspruch an Qualität und Langlebigkeit

Im Grunde gibt es für Haarschmuck 3 Herausforderungen bei Resin

1. UV Schutz oder Vergilbungsgefahr der schönen Stücke
2. minderwertige Resins verbiegen sich im Dutt durch die Körperwärme
3. Kopfformbiegung für wirklichen Tragekomfort

Meine Begeisterung für dieses Material habe ich dennoch nicht aufgegeben. Nicht nur wegen der unendlichen Möglichkeiten habe ich mich mehr auf Resin als auf Acryl konzentriert, sondern auch weil es widerstandsfähiger und damit langlebiger ist. Hier habe ich beim Bearbeiten und Tragen seltener das Problem mit Spannungsrissen und die Oberfläche ist härter und noch unempfindlicher gegen Kratzer und Chemikalien. Du kannst damit auch baden – in Süß-, Salz- und Chlorwasser.

Dennoch wollte ich erst alle 3 Probleme lösen, ehe ich dir glasklare Resin Haarschmücker anbiete. Auch aus Wertschätzung für meine eigene Arbeit. Ich schleife und poliere überwiegend von Hand – einfach weil ich da mehr Kontrolle habe und so die optimale Oberflächenqualität erreiche. Bei so intensivem Einsatz von Zeit, Geld und Energie möchte ich auch, dass unser Haarschmuck so lange wie möglich schön aussieht

1. Bleibt mein Haarschmuck klar?

Trotzdem ich von Anfang an mit hochqualitativen Resins gearbeitet und dabei sehr viel längere Verarbeitungszeiten „in Kauf genommen“ habe, bestand bei der „1. Generation“ immer noch eine Vergilbungsgefahr. Deshalb habe ich in den meisten Fällen das Resin eingefärbt, so dass die Pigmente dafür sorgen, dass es lange attraktiv aussieht.

Mittlerweile gibt es eine neue Generation von sehr viel besser UV geschützten Resins. Und nachdem ich mich durch die einheimischen Anbieter durchexperimentiert habe, bin ich aktuell sehr zufrieden mit meinem hochpreisigen Schmuckresin, bei dem UVSchutz eingesetzt ist, der 10 Jahre halten soll. Meine eigenen Tests in der prallen Sonne seit 1 Jahr bestätigen den hohen UVSchutz.

2. Verbiegt sich mein Haarschmuck beim Tragen?

Das war die größte Enttäuschung als ich damals die erste Resinforke gemacht hatte – sie verbog sich tierisch im Dutt. Das fand ich sehr unbequem. Es gibt zwar wärmeunempfindlichere Resins – nur die vergilbten schneller. Deshalb habe ich meine ResinSchmücker bisher mit Holz stabilisiert. Diese Herausforderung habe ich nun gelöst und einen Monat in der Sommersonne getestet. Mein ResinHaarschmuck ist nicht signifikant empfindlicher für Wärme als Acryl. Yeah!

3. Kopfformbiegung

Gerade bei Forken und Flachstäben will ich nicht ohne Kopfformbiegung sein. Ich mag nicht, wenn mein Haarschmuck brettartig im Dutt steht. Für mich ist das bequemer und schmiegt sich auch schöner in die Frisur. Da ich für meine Unikate oft Rohlinge mit Moos, Blüten oder meinen Goldfischchen gieße und daraus die Stab oder die Forke herausarbeite, hätte ich dann einen gebogenen Haarschmuck – mit geradem Inlay. Doof! Durch die Zwischenschaltung weiterer Arbeitsschritte, die für immer geheim bleiben sollen 😛 schweben die eingeschlossenen Verschönerungen nun mit der Biegung. Doppelyeah!

Es sieht aus wie Glas, ist es leicht zerbrechlich?

Resin ist ein überaus pflegeleichtes und stabiles Material. Ich bin ziemlich ungeschickt manchmal, deshalb ist die Bruchsicherheit meiner Resin Haarschmücker vielfach getestet 😀

Für mein Gefühl ist es stabiler als Holz. Klar, wenn es ungünstig aufkommt, gerade auf harten Ecken oder so, kann es auch brechen. Aber nichts ist irreparabel. Schreib mir dann, meistens kann ich Unfälle unsichtbar reparieren.

Jetzt können wir uns auf noch mehr Abwechslung bei gewohnter Jadedrache – Qualität freuen.

Share Button

Hej, guckma, das könnte dich auch interessieren :)