Preview *Ach Rose* Gletscherstab aus WalnussHolz

„Ach Rose“, seufzt das Mädchen „warum musst du Dornen haben?
Deine Blüte ist doch so  voll roter Tiefe & sanfter Liebe.
Doch immer, wenn meine Hände sie zu streicheln wagen,
krallst du dich in meine Haut mit deinen stachligen Trieben.“

„Die Dornen, mein Kind, sind wie die Blüte Teil von mir.
Und danke, dass deine Liebkosung so vorsichtig ist.
Wir alle sind zart und dornig, und deshalb zeig ich dir:
Dein Blut – rot wie ich – fliesst,  weil dein Herz verletzlich ist.“
***

Weiterlesen

Preview *Mein Meer* Gletscherstab Haarstab aus Mooreiche

Schwarz ist die Küste, blau wogen die Wellen.
Und unten tief im Wasser herrscht vermeintliche Stille.
Ein sanftes Plätschern kann zu Tosen anschwellen.
Vielleicht kämpfst du dann mit Widerwillen.
Erforsch die alten Gebilde, vergraben im Sand,
Muschelbewachsen, leise, bedeutungsschwer.
Entdecke neu, was die Flut für dich wiederfand
Vielleicht scheint es wenig, doch ist es viel Meer.
***

Weiterlesen

Preview *Lieb dich* Herz Haarspange

Es schrillt in mir ein lauter Ruf tief in alte, bekannte Gefilde.
Es heißt, dass ich mich schützen muss, indem ich Mauern bilde.
Und hätt ich nicht für lange Zeit bereits im Verlies gesessen,
dann hätte ich die eisige Kälte dort sicher schon längst vergessen.

Und zöge mich nun darin zurück, indem ich mich selbst verließe
und hinter mir ganz fest die Tür zu meinem Herz verschließe.
Der alte Ruf verklingt wohl nie, hab Liebe drin gefunden,
ich mach daraus für mich ein Lied und bleib für immer verbunden.

***

Weiterlesen

Preview *Mondfarben* Regenbogen Haarforke

Der bleiche Mond, dein Freund,
scheint erst langweilig & weiß.
Seine wahren Farben siehst du erst,
wenn du die Augen zusammen kneifst,
und deine Blickrichtung änderst,
auch etwas von dir hinein gibst
– ein bisschen von ihm, ein bisschen von dir –
und du alle Farben der Freundschaft liebst.
***

Weiterlesen

Preview *Höllenschlund* feuergehärtete Haarforke

Da schlägt noch ein Herz in der verbrannten Kruste.
Obwohl an der Oberfläche alles Leben weichen musste.
Geschunden, verwundet,  vernarbt & verbrannt.
Jetzt wirkst du schroff, die glatte Hülle verschwand.
Unter deiner rauhen Schale ähnelst du dir mehr und mehr.
Das Feuer reinigt & stärkt, wenn es innen nach außen kehrt.
***

Weiterlesen
1 2 3 27