*KirschblütenTraum* Gletscherstab

Der frühe Sonntagmorgen beginnt
schon frostig und bitterkalt
und das Lied, das in mir singt,
gewinnt rauchig an Gestalt.
Es schwebt davon und konkurriert
mit dem Nebel im kahlen Geäst.
Und dort am schwarzen Ast vibriert
es und hängt noch länger fest.
Doch die Sonne löst bald den Schleier,
mein Gesang – erst sichtbar geworden-
vergeht nun und fliegt immer freier
in den sich entfaltenden Morgen.
***

Weiterlesen

*Prisma* wetterfeste Zopfhalter mit Regenbogeneffekt

Diesmal habe ich nur ein paar Bläschen in mein kristallklares und in schwarzes Resin eingegossen, haha, und zu bequemen Zopfhaltern geschnitzt. Ich habe ihnen eine Oberfläche mit Schlangenhautmuster gegeben, in dem sich das Licht in Regenbogenfarben bricht. (und auch wenn die Fotos es leider nicht abbilden – sie haben alle dieselbe Oberfläche und damit alle diesen Regenbogeneffekt)

Weiterlesen

*Der Mond sei mein Gefährte* Feuerveredeltes Wacholderholz wie in Glas gegossen

Wie der Mond, meines Lichtes beraubt,
verurteilt Gewesenes zu spiegeln.
Leben, ich hab so sehr an dich geglaubt.
Ich flog, denn ich glaubte ans Fliegen.

Jetzt hab ich keine Worte mehr und
die Geschichte wurde trübe und kalt.
Meine Haut ist verbrannt und wund.
Meine Gedanken, sie sind zu alt.

Während ich mich zur Sonne erhob,
beständig nach den Sternen greifend,
verbrannte ich, weil ich mich betrog,
den Himmel nicht mal streifend.

Der Mond sei mein Gefährte
Auf die Sonne ist kein Verlass.
Meine Hülle verkohlt und verhärtet
zum Schutz vor Liebe und Hass.
***

Weiterlesen
1 2 3 17