*Was im Meer geschah* klarer Aquarium Haarstab

Die Klarheit des Wassers
ist von Gewächsen durchzogen,
die den Blick verstellen auf das
dritte Wesen, dessen rote Farbe
doch deutlich zu rufen scheint:
Ich bin hier, warum suchst du mich nicht?
Und eine Muschel schließt sich
und eine Blume erblüht
und die Eltern schwimmen
in die andere Richtung davon
und bringen sich selbst in Sicherheit.

***

Weiterlesen

Preview *Der Weg* Flachstab mit Aquarium

In der Dunkelheit der Tiefsee
schwimmst du einsam vor dich hin
und dein Weg wird nur beleuchtet
vom eignen Licht in dir drin.
Und Algen streicheln dich
schlängelst du dich vorbei
ganz zärtlich und stille.
Du bist gar nicht allein.
Am Ende des Weges
das du noch nicht sehen kannst,
wartet etwas auf dich.
Vielleicht ein Seestern, der tanzt.

***

Weiterlesen

Preview *Köstlich* Wende- Haarstab mit Walderdbeeren

Tief im Gras im lichten Wald
hast du auf den Moment gewartet
Nein, warten ist nicht das rechte Wort!
In aller Stille bist du gestartet.
Hast den Kopf zur Sonne gehoben,
luftig- grüne Blätter entfaltet.
Erst zart weiße Blüten,
dann pralle Früchte gestaltet.
Dem Gesang der Bienen gelauscht.
Licht & Wasser aufgesogen.
Die rote, köstliche Beere
am Ende mir dargeboten.
***

Weiterlesen

Preview *Kratzdistel* klare Gletscherforke

Stachelig bist du wirklich, sagte er mürrisch,
und betastete die Risse, die ihre gezahnten Blätter auf seiner derben Haut hinterlassen hatten.
Im Mondschein war sie ihm recht sanftmütig erschienen,
und so schön – also griff er dreist nach ihr,
wollte eine ihrer rötlichen Blüten pflücken.
Doch sie – die tagsüber freigebig ihren Nektar
zur Nahrung darbot – war durchaus wehrhaft.

Disteln sind so. Hold dem, der sich respektvoll nähert,
Doch wehe dem, der einfach zu nehmen beabsichtigt.

***

Weiterlesen

Preview *RegenbogenPferd* Gletscherforke mit Pferd

Ich lass meine Pferde laufen,
sie fliehen wie meine Gedanken.
Ich treib sie an meine Pferde,
jag sie über meine Schranken.
Meine Ideen peitschen mich
voran in einem wilden Ritt.
Bis ich mich selbst besieg,
ist es nur ein weiterer Schritt.
In kopfloser Leidenschaft,
in galoppierendem Zwang
wird dieser Ausflug mein Zenit –
aufrecht in den Untergang.
***

Weiterlesen

Preview *Froschkonzert* klare Gletscherforke

Hörst du sie quatschen, quaken, labern?
Verquirlen, quasseln, gaukeln, abern?
Wie Politiker blasen sie sich auf
und legen immer noch eins drauf.
So lärmen sie abends und am Morgen,
bedauern, beklagen, machen sich Sorgen.
Lachen dann drüber, schießen in den Wind.
Vergiss nie, dass das alles Frösche sind.
***

Weiterlesen

Preview *Das Haustier der Schattenkönigin* dämonischer Haarstab

Dort wo die Welt zu Ende ist
und der Schattenwald beginnt
da ist es düster & gruselig,
weil da Dämonen sind.

Und die Schlimmste aller Geister
ist die Schattenkönigin.
Sie wird dir sehr gefallen,
denn alles führt eh zu ihr hin.

Es wird sie allein nur noch geben,
sobald du den Weg genommen hast,
so dass mancher lieber sterben will,
sieht er sie. – Doch warte! Fast.

Sie wartet nicht allein auf dich,
führts dich in den Schattenwald.
Ein weiteres Wesen lebt dort
und, ja, jetzt schauderts dich kalt.

Da wärmt sich an den Überesten
des Vertrauens verkohlter Liebe
dies andere dunkle Wesen noch.
Es gähnt und fixiert dich trübe.

Entkommen kannst du jetzt nicht mehr
triffst du erst die dunkle Herrscherin.
Alle Hoffnung glüht dort aus
vorm Auge des Haustiers der Königin.
***

Weiterlesen