Preview *Die letzte Feder* Gletscher Spiralstab mit Schwan

Unauffällig bohrt sich der Kiel der letzten Feder
in mein Herz. Wie ein Schlüssel, der in ein Schloss passt.

Doch welche Tür öffnet sich, die da so sicher
und verschlossen seit Jahrhunderten ruht?

Öffnet sie nach innen oder außen?

Ich gebe mich hin, der Schmerz ist alt und
wehrt sich, schreiend zu ertrinken.

Sterne regnen hernieder und meine Liebe hüllt ihn schützend ein.

***

Weiterlesen

Preview *Pilze* Haarstäbe zauberhafte Holzvielfalt

Unter mir raschelts grün, gelb, rot & braun
und der Herbstwind zaust leise mein Haar.
Ich steh auf der Lichtung voll Staunen beim Schaun
und vor mir brechen durchs Laub ein paar

Pilze in herrlichen Farben und Mustern
und Formen aus dem Herzen der Natur.
Schlägt mein eignes Herz jetzt viel bewusster?
Inspirierte Freude erfüllt es nur.

Dass ich springe nach Haus zum wartenden Holz,
gesammelt mit Respekt in vielen Jahren,
das ich hegte, streichelte, pflegte voll Stolz,
um das Pilzbild umzusetzen & zu bewahren.
***

Weiterlesen

Preview *Regenbogentränen* Regenbogen Spiral Haarforke

Es traf ein Mensch den Regenbogen.
Die Story stimmt, echt! ungelogen.
Sie lagen für ´ne Jahreszeit
einträglich dort, allein zu zweit.

Der Mensch genoss die Farben,
der Bogen Geistesgaben.
Sie liebten sich für immer,
verstanden sich nur schlimmer…

Bis sie sich dann verließen,
um Tränen zu vergießen.
Und als die Sonne scheinte,
(nein: schien) der Bogen weinte.

***

 

 

Weiterlesen

Preview *Atlas* Spiral Haarstab mit Wolken

Du schaust nach oben und bemerkst,
nur Himmel ist´s, der auf den Schultern lastet.
Und wenn dein Blick mit  all den Wolken schweift,
merkst du erst wie du durch die Tage hastest.
Verharre  hier & lass  Gedanken ziehen
und fühle dich wie ein Titan,
der Großes  trägt & auch ertragen muss,
und einfach alles  halten kann.

***

Weiterlesen

Preview Freestyle Helix Haarforke *Der Frühling*

Freestyle Helix Haarforke *Der Frühling*

Der Jadedrache ist ja nie ganz up to date. Aber Frühling? Echt jetzt?? So kams:

November. Da sitze ich am Fenster und sehe endlich nach Stunden von meiner Schleifarbeit hoch. Ich lasse meine Augen im Baum vor dem Fenster ausruhn. Träume vom Blattgrün & der Frühlingssonne… Und plötzlich erkenne ich etwas… jemanden? Verschlängelter Körper, zarte Maserung und die Beine wie Wurzeln verdreht.

Weiterlesen