Preview *Little lies* Regenbogen Haarforke

Jede Schicht steht für sich
und jede Farbe für eine andere Narbe.
Und auch wenn lila die Wut von kaltem Hass abtrennt
& Freude sich derart abgrenzt, dass sie fast verbrennt,
sie rechts erlischt und links erstarkt
und kein roter Faden schafft gemeinsames Mark.
Zusammen in einer Welt und gänzlich verloren
& doch so wunderschön miteinander verschworen.

***

Weiterlesen

Preview *Kraft der Eiche* Natur Haarspange

Die gelangweilte Göttin kreiert den Eichenbaum,
es ist ein sonniger Tag mit lauem Wind.
Das Bäumchen erscheint ihr in einem Tagtraum,
sie fühlte sich einsam, wünscht sich ein Kind.

Nun hat sie nen Spross aus Holz & Blatt,
Saft & grenzenloser Lebenskraft,
in dessen Schatten liegt sie, im Herzen satt,
von einer Liebe, die nur die Schöpfung schafft.

Und während in dem Baume Wunder geschehen
-den Augen der Welt weitgehend verborgen-
aus Farben immer neue Muster entstehen,
wächst aus grauem Heut ein diverses Morgen.
***

Weiterlesen

Preview *Rose! it´s dark* Gletscherforke

Schluss mit lustig!  Und wehe,  einer freut sich laut!  Die Welt ist dunkel.  Alles ist verloren. 

Daran gibts nichts zu rütteln.  Weint!  Bedeckt euer Haupt  mit Asche!  Versinkt in Depressionen.  Nein,  schön ist das nicht.  Aber schwarz.   Alles ist schwarz.  Weltfrieden ist schwarz! 

 

Und alles was uns bleibt,  ist:  sehr sehr traurige  Musik zu hören,  laut zu seufzen und uns für die letzten Tage,  die uns bleiben,  Gletscherforken ins Haar zu stecken.  Sonst nichts!  NICHTS,  hab ich gesagt.

Weiterlesen

*Sol inobedientes* Haarforke aus Amaranth

Das  lila Amaranth ist wahrlich kein Holz,  das gern  oder sagen wir  leichter Hand geschnitzt oder  geschliffen werden will.  Es ist so unglaublich hart.  Dennoch ließ mich die Idee eines lila- farbenen Sonnenaufgangs einfach nicht los. Schon beim Sägen streifte mich der Wahnsinn, als mir gerissene Sägeblätter nur so um die Ohren flogen.

Doch mein Traum ließ mich immer weiter machen.  Besonders  das tagelange  Schleifen zwischen den Sonnenstrahlen brachte mich dem  Wahnsinn noch näher.  Lachend saß  er auf meiner Schulter und machte schlechte Witze über ungeschickte Hände, unfähiges Schleifpapier &  zu dicke Finger.  Meine Ungeduld verhöhnte mich &  lila Staubwolken legten sich wie übertriebenes 80er Jahre Rouge auf meine Wangen.  Schleifst du Amaranth,  gibt es Augenblicke, wo Menschen  glauben,  du seist verprügelt worden.  Schleifst du Amaranth lang genug,  fühlst du dich auch, als seiest du verprügelt worden… Und doch wollte ich den Sonnenaufgang in Perfektion. 

Weiterlesen