Preview *Schwindelig* Haarstab mit Fliegenpilz und 4 ct Opal

So wie meine Augen gebannt von dir sind,
so sprüht dein Leuchten verwirrendes Feuer.
Als deine Wirkung auf mich beginnt,
fühlt ich mich als sei mein Blut erneuert.
Dein Gift hat diese berauschende Wirkung.
Am Anfang war es nur leicht erregend.
In einer Trance mit eindeutiger Stärkung
mich durch Orte und Zeiten bewegend,
beginn ich zu sehnen dich wieder zu sehen.
Während du dich meinem Griff entwindest,
kannst du mir doch nie verloren gehen,
wenn du wieder in die Ferne entschwindest.
***

Weiterlesen

Preview *Das Haustier der Schattenkönigin* dämonischer Haarstab

Dort wo die Welt zu Ende ist
und der Schattenwald beginnt
da ist es düster & gruselig,
weil da Dämonen sind.

Und die Schlimmste aller Geister
ist die Schattenkönigin.
Sie wird dir sehr gefallen,
denn alles führt eh zu ihr hin.

Es wird sie allein nur noch geben,
sobald du den Weg genommen hast,
so dass mancher lieber sterben will,
sieht er sie. – Doch warte! Fast.

Sie wartet nicht allein auf dich,
führts dich in den Schattenwald.
Ein weiteres Wesen lebt dort
und, ja, jetzt schauderts dich kalt.

Da wärmt sich an den Überesten
des Vertrauens verkohlter Liebe
dies andere dunkle Wesen noch.
Es gähnt und fixiert dich trübe.

Entkommen kannst du jetzt nicht mehr
triffst du erst die dunkle Herrscherin.
Alle Hoffnung glüht dort aus
vorm Auge des Haustiers der Königin.
***

Weiterlesen

Preview *Stachelig* klarer Haarstab mit Distel

Einst warst du klein & niedlich
und er sah nur deine lila Blüte.
Zart erblühend liebte er dich,
deine Zartheit & deine Güte.

Du bekommst Ecken und Kanten,
denn du wächst zu Größe heran.
Stehst du nun für deine Dornen ein,
piekt ihn das schmerzhaft an.

Du bist ihm dadurch unbequem,
er schimpft dich zickig, stachelig.
Er kann dich nur sehen, wie er will,
doch erkennen kann er dich nicht.
***

Weiterlesen

Preview *Sommersturm* Haarstab aus RhododendronHolz

Jetzt beginne ich mich zu drehen.
Mein weites Kleid aus Holz & Laub
breite ich aus, und ich glaub,
ein Luftzug beginnt um mich zu wehen.

Ich lasse mich nicht zum Singen zwingen,
mein Tanz jedoch wirbelt auf den Staub.
Du hörst es sirren, doch stellst du dich taub.
Ich hör nicht auf, ich lass mich schwingen.

Und da merke ich, dass in diesem Sommer
meine Rotation zum Tornado sich aufbaut,
mit einer Sogwirkung, die meine Stimme raubt.
Doch diesmal stopp ich nicht, was immer komme.

Die Folgen dieser Bewegung sind erheblich:
manche werden aus der Umlaufbahn gehoben,
andere werden nun zu mir hin gesogen.
Und meine Wurzeln bleiben beweglich.
***

Weiterlesen

Preview *Lodernde Flamme* Zickzack Gletscherstab

Ist es wirklich von Bedeutung, ob die Flamme erlöschen
oder ob ein Sturm sie ausblasen kann?
Ob sie mit dem eignen Rauch entschwindet?
Ob sie in der Stille stirbt?

Für den Moment wird alles schrecklich laut.
Ein wütender Wahnsinn holt dich ein.
Er schüttelt dich, er kocht dich weich
und er flüstert dir irre Ideen ein.

Auf „Warum?“ gibt’s wie immer keine Antwort,
die deine Blößen bedecken kann.
Blind schlägst du um dich. Plötzliche Kälte.
Doch sie brennt immer noch.
***

Weiterlesen

Preview *Zu heiß* Flammen Wende – Haarstab

Das Tor meines Gartens war verschlossen,
doch blieb ich gelassen unverdrossen,
wissend, morgen wird Einlass wahrscheinlich.

Die Monate zogen so ins Land
bis ich plötzlich den Eingang nicht mehr fand.
Meine Rufe brechen an den hohen Mauern.

Dort oben sind die steinernen Gargoyles
erwacht, die Mäuler aufgerissen.
Flüssiges Feuer spucken sie auf mich.

Heiße Glut verbrennt meine Haare.
Ich renne, während ich panisch nach oben starre,
in sichere Entfernung, plötzlich schaudernd.

Mein geheimer Garten kämpft gegen mich,
ist unerreichbar geworden, die Mauern dicht.
Ich fürchte, ich hab seine Gunst verschenkt.

Eine Taube entsende ich noch mit einem Gedicht,
doch mein Brief erreicht ihn nicht.
Als sie zurück kehrt, sind die Flügel versengt.
***

Weiterlesen