Preview *Grüße vom Universum* galaktische Ohrringe mit Anhänger

Eines Nachts, nicht dunkel, nicht kalt,
stehe ich wieder mal
– du kennst das ja –
den Blick zu den Sternen erhoben
und lausche suchend nach oben.

Sanfte Hundeschnauze an meinem Bein,
ich bade in kühlem Licht,
kleide mich in Nebelschwaden,
ziehe mir den Himmel an
und da höre ich den Klang.

Die Melodie des Universums
ein umfassendes Summen,
das in meinem Körper widerklingt,
all meine Zellen umfasst
und mich schwingen lässt.
***

Weiterlesen

Preview *Greifbare Unvergänglichkeit* Gletscherstab mit Drache

Dein Gesicht ist verhüllt von grünen Schwaden,
die Normalität hast du hinter dir gelassen.
In Ungeduld willst du deine Hände baden,
in deinem Rausch nach den Sternen fassen.

Du bewegst dich im Nebel, als sähest du dort klarer
und jagst nach der Unendlichkeit.
Fühlst dich als letzter Poet und Bewahrer
der greifbaren Unvergänglichkeit.

Der Fluch ist dir lieb als Mittel zum Erwecken
der schlafenden Albträume dort.
Im klaren Bewusstsein – mit all seinen Flecken
begibst du dich an den finstersten Ort.

Du fühlst dich erleuchtet, du weißt!
Tanzt die Nacht durch in seligem Zwang.
Als das Morgenlicht dann deine bleichen Züge streift,
hat das Grauen dich in seinem Bann.

***

Weiterlesen

Preview *Da steht ein Pilz unterm Vogelbeerbaum* Gletscherstab aus Eberesche mit Pilz

Was ist eine Holzrarität? Was meine ich, wenn ich dir von einem bestimmten Holz vorschwärme? Nehmen wir einmal dieses EbereschenHolz hier – jeder von uns kennt mindestens einen Vogelbeerbaum, wenn ein Park in der Nähe ist. Die stehen überall rum. Wieso soll das rar sein?

Zunächst einmal meine ich damit Hölzer, die (zum Glück) für die Holzindustrie uninteressant sind und die du daher nicht so ohne weiteres zu kaufen kriegst. Das bedeutet, dass kein Baum extra für deinen Haarschmuck gestorben ist und das sind mir die liebsten Materialien. Zum anderen eben welche, die aus der Reihe (auch der eigenen Holzsorte) tanzen UND all die Eigenschaften haben, die mir für Haarschmuck wichtig sind.

Und an alle, die ihren Rhododendron abgeholzt haben, nachdem ich z.B. dieses wunderschöne Set gepreviewt habe ^^ : That´s nature, baby! Du findest eine solche Farbvielfalt & Maserung nicht in jedem Busch. Jeder Baum ist anders. Je nach Lebensbedingungen und Alter bilden sie mehr oder weniger und oftmals gar keine Besonderheiten und dann hast du einen Ast mit einem zwar schön harten, aber eben nicht besonders interessanten Holzbild.

Für jedes Stück Holz, das mich „Juchhu!“ rufen lässt, habe ich klafterweise Brennholz & Äste in den Jadehorst geschleppt und aufgesägt, die mir nur ein müdes „ach sowas wieder“ abgerungen haben. Aber immer mal wieder hab ich Glück (und natürlich den irren Holzblick des Jadedrachen, der immer besser wird) und werde mit außergewöhnlichen Farben belohnt oder ausgefallenen Maserungen <3 Auch deshalb lieb ich es so sehr – es ist nicht berechenbar und immer ein Abenteuer.

***

Weiterlesen

Preview *Des Frühlings Kraft* Gletscherstab Spirale mit Bergmännchen

Und dann zog Nebel auf und tauchte alles in Grau.
Der Fluss ist verborgen, der Himmel nicht blau.
Spiegelnde Wände werfen meine Stimme zurück.
Ich höre mir selbst zu, begreife zum Glück.
Es ist kalt geworden, der Schnee will mich bedecken.
Wenn ich bleibe, werd ich nichts Neues entdecken.
Ich raffe meinen Umhang, ich dreh mich um,
verlasse die Kälte, jetzt gehe ich stumm.
Nehm die ungewollten Geschenke zu mir hin,
dann ziehts mich zur Höhle, da tief in mir drin,
wo ich Kraft und Licht finden werde.
Und dann wird es Frühling, ich streck mich aus der Erde.
***

Weiterlesen

Preview *Ein Königreich für dies Holz* OlivenHolz Haarforke, Anhänger & Ohrringe

Behalte all deine Diamanten,
ich brauch die kalten Steine nicht.
Ich will mich entzünden an der Sprache,
die warmes Olivenholz zu mir spricht.

Ich will mich gänzlich in sie kleiden,
meine schimmernde hölzerne Herzlichkeit.
Lass es wohlig in meine Hände gleiten,
geborgen zu jeder Jahreszeit.

Dein Gold und Silber und Edelsteine,
ich lehne sie ab & das ohne Stolz.
Die Entscheidung hab ich längst getroffen:
Mein Königreich für dies Olivenholz
.
***

Weiterlesen

Preview *Die letzte Feder* Gletscher Spiralstab mit Schwan

Unauffällig bohrt sich der Kiel der letzten Feder
in mein Herz. Wie ein Schlüssel, der in ein Schloss passt.

Doch welche Tür öffnet sich, die da so sicher
und verschlossen seit Jahrhunderten ruht?

Öffnet sie nach innen oder außen?

Ich gebe mich hin, der Schmerz ist alt und
wehrt sich, schreiend zu ertrinken.

Sterne regnen hernieder und meine Liebe hüllt ihn schützend ein.

***

Weiterlesen

Preview *SchwurbelPilz* Haarstab aus Regenbogen

Der Wind verweht ihre Spuren,
ich kann ihn heute besser verstehn.
Als die Dämonen in mich fuhren,
konnte ich das nicht so gut sehen.

Sie ist jetzt weg, doch unter meiner Haut
lebt ein kunterbunter Schwurbelnebel,
´ne Dimension, die mich anschaut,
mich fordert, anregt & knebelt.

Aus dem Geflecht der Verwirrung
wachsen Pilze, erscheint ein Regenbogen,
der blendet, beleuchtet, sich irrt und
macht sonnentauklar, sie hat nie gelogen.

***

Weiterlesen

Preview *Zipfelmütz* & *RegenbogenPilz* Haarstäbe

Ich blinzle mürrisch ins Morgenlicht
nein, diesen Tag, ich will ihn nicht.
Zu sinnlos spiegelt er Umtriebigkeit.
Zu viel zu tun, zu wenig Zeit.
Ich schließe meine Augen wieder,
sink in meine Träume nieder
wo Regenbogenpilze sprießen,
wo Zauberwesen mich genießen,
wo Nebel bunte Klarheit bringen,
wo traurige Vögel Hymnen singen,
wo es ok ist, dass ich weine,
mich aufzulösen scheine –
dort zwischen meinen Zauberpilzen…

***

Weiterlesen

Preview *Rezept für Elfenpilze* Gletscherstäbchen für Feenhaarmädchen

Meine Liebe galt schon immer der Dichtung,
die bespreche ich oft mit dem Wind.
Wir treffen uns draußen im Wald auf der Lichtung,
wo die bleichen Pilze sind.
Ist das immergrüne Moospolster kalt,
dann schmiegen sie sich da hinein.
´ne Karibikinsel im Winterwald –
drum denk ich, das müssen sie sein.
Die Mume hat mir von ihnen erzählt,
da war ich grad 5 Jahre alt.
Sie sagte mir, wen der Elfenpilz wählt,
ändert willkürlich seine Gestalt.
Nur das Rezept hat sie mir nicht verraten,
ratlos nehme ich ein paar mit.
Soll ich sie essen? Gesalzen, gebraten?
Was wenn Nebenwirkung auftritt?
Die frostig- klare Luft verwirbelt der Winterwind,
mir wird klar, dass wenn der Elfenpilz ruft, das auch nur Worte sind.

***

Weiterlesen